Neugeborene

in euren eigenen vier Wänden (HomeStory)

Aus dem Bauch mitten ins Herz. Winzige Händchen, kleine Mini Öhrchen, ein verschmitztes Engelslächeln, kleine Schmolllippen – dein Baby ist da.
Ich komme zu euch nach Hause und halte diese spannende Anfangszeit in Form von Kuschelbildern fest. Ihr braucht keine aufgeräumte Wohnung, sondern nur ein Sofa oder Bett, auf welchem ich wunderschön Aufnahmen von eurem neugeborenem Baby machen werde. Geschwisterkinder können natürlich auch gerne dabei sein.
Der beste Zeitpunkt für die winzigen Neugeborenenfotos ist in den ersten 14 Lebenstagen eures Babys. Sie wachsen einfach so schnell und es ist wahnsinnig schön die Zeit ganz am Anfang festgehalten zu haben.

Wann ist die beste Zeit für die Aufnahmen meines Babys?

Die ersten 14 Lebenstage sind perfekt für die winzigen Neugeborenenfotos. Die Kleinen verschlafen meist ihren Fototermin und sehen dabei einfach so winzig und zart aus.

Eignet sich meine Wohnung für so eine HomeStory?

Zum Fotografieren brauche ich keine aufgeräumte oder perfekte Wohnung. Nur ein bißchen Tageslicht und ein Sofa oder Bett, auf dem wir fotografieren. Den Hintergrund sieht man nur bedingt bis gar nicht.

Welche Vorbereitungen muss ich treffen?

Wichtig wäre, dass euer Baby satt und zufrieden ist. Wenn der Fototermin gerade in die Still/Flaschenzeit fällt, ist dies aber kein Problem.
Du solltest die Wohnung etwas wärmer heizen.

Bringst du Mützchen, Stirnbänder etc. als Accessoires mit?

Ich fotografiere dein Baby ganz natürlich – „pure“. Keine Haarbändchen, keine Mützchen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner